Schleifenjagd beim Auftaktturnier im Magna Racino

Zum ersten Turnier des Jahres, dem CSN-B* im Magna Racino (24.-26.02.2017), waren wir mit unserem Bereiter Lajos Szikszai gefahren und konnten dort einige Achtungserfolge verbuchen.

Die erst fünf Jahre jungen Hengste Canturini Z (v. Canturo a. d. Cassina Z n. Cassini II-Grosso Z-Romanoff) und Diallo (v. Diarado a. d. Austria n. Casall-Corrado I-Landlord-Cordelabryere), die ja ihre Turnierpremiere im vergangenen Herbst schon bravourös absolvierten, glänzten im Parcours mit ansehnlichen Auftritten: Nullrunden in den Einlaufbewerben sowie Springpferde- und Jungpferdeprüfungen brachten die ersten Schleifen der noch frischen Saison.

Diana 86 (v. Coupe de Coeur a. d. Kalypso D. von Carthago-Calypso I-Flamingo) fiel wie ihre Stallkollegin Domina 8 (v. Connor a. d. Kansas von Caletto I-Landlord- Cor de la Bryere) in der 1,15 Meter-Klasse mit Nullrunde auf. Bordeaux 4 v. Cristo a. d. Tennessee n. Heraldik-Landlord-Cordelabryere konnte über 1,25 Meter mit einem fehlerfreien Auftritt brillieren.

Mit astreinen Vorstellungen trumpfte  auch Chewbacca 2, Sohn von Acorado-Tochter Texas I, auf, der mit Benjamin Saurugg im Rahmen der mittelschweren Klasse für Nullrunden sorgte.